Reiki
Die universelle Heil-Energie

 

Gesundheit, Wohlbefinden und Persönlichkeit - heute wichtiger sind denn je.

 

Reiki fördert die Gesundheit, die Persönlichkeitsentwicklung und kann helfen Ihre Krankheiten zu besiegen, denn Reiki aktiviert die Selbstheilungsprozesse. Durch Reiki können Sie Probleme lösen, neue Fähigkeiten entwickeln und Ihre Visionen verwirklichen.

 

Leider wird auch viel Unsinn über Reiki verbreitet. Von einer neuen Religion ist da die Rede, auch von Hexerei und Schwarzer Magie. Die Krönung des ganzen kam von einem Geistlichen (von welcher Kirche weiss ich nicht mehr). Er meinte Reiki wäre nichts weiter als Gotteslästerung, denn "die Reiki-Leute" würden sich "göttliche Fähigkeiten anmassen, indem sie behaupten, sie könnten Krankheiten heilen".

 

Mag sein, dass der eine oder andere frisch Eingeweihte meint, er könne jetzt heilen, doch nichts ist weiter von der Realität entfernt: Ein Reiki-Eingeweihter ist nur ein Kanal für die göttliche Kraft, die zur Heilung führt. Wer aufgrund des langjährigen Machtdenkens der Kirchen - in deren Namen Waffen gesegnet, Menschen gefoltert und verbrannt, Andersgläubige auf den Scheiterhaufen geführt oder schlicht "nur" geschlagen wurden ("Wir werden dir die Liebe zu unseren Herrn schon mit der Peitsche einbläuen!") und was dergleichen Scheusslichkeiten mehr waren und teilweise noch sind - Probleme mit der Bezeichnung "Gott" hat, der kann auch den Begriff "Lebenskraft" statt "göttliche Kraft" wählen. Wilhelm Reich sprach von Orgon, in China wird es Chi, in Indien Prana usw. genannt. Tatsache ist aber, dass diese Kraft nicht vom Reiki-Heiler kommt, sondern von ihm nur auf den Patienten gelenkt wird, um die Widerstandskräfte gegen Krankheiten anzuregen und die Gesundheit zu stärken. Auch der Wasserschlauch ist nur der Kanal, der das Wasser auf den Rasen und die Blumen lenkt, das Wasser kommt nicht von ihm.

Ausserdem brauchen auch gerade Christen keine Berührungsängste mit Reiki oder anderen geistigen Heilweisen zu haben, denn wer als Christ Kranken die Hände zur Heilung auflegt, der tut nur, was Jesus seinen Nachfolgern aufgetragen hat: "Heilt Kranke, weckt Tote auf, reinigt Aussätzige, treibt Dämonen aus!" So steht es in Matthäus 10, 8.

 

Trotz der christlichen Elemente, die es enthält, ist Reiki keine Religion, Kirche oder Sekte, denn es fehlt alles, was eine Religion ausmacht. Weder muss man Mitglied in einer Vereinigung sein, noch wird irgendein Gott oder Guru oder anderer Heilsbringer angebetet. Auch gibt es keinerlei Sanktionsmöglichkeit, denn wer einmal in Reiki eingeweiht ist, kann es praktizieren, solange er will und kann es bleiben lassen, wenn er meint, dass er es nicht mehr will. Es werden auch keine Mitgliedsbeiträge verlangt ausser der einmaligen Zahlung für das Einweihungsseminar.

 

Doch was ist dieses Reiki denn nun genau? Reiki ist die Möglichkeit, Lebensenergie auf andere Menschen zu übertragen. Reiki bedeutet Leben (=Rei) - Kraft/Licht (=Ki). Dieser japanische Begriff wurde beibehalten, weil der Mann, der Reiki wiedergefunden hat, ein japanischer Mönch namens Mikao Usui war. Der Legende nach war er ein christlicher Mönch an einer christlichen Schule in Kyoto. Leider scheint diese Geschichte ein wenig "geschönt" zu sein, um im christlichen Westen leichter akzeptiert zu werden. Wie mittlerweile bekannt wurde, gab es in Kyoto zur Zeit als Mikao Usui lebte, weder eine christliche Schule noch ein Kloster. Nichtsdestotrotz ist Reiki eine wunderbare Sache. Vermutlich ist Reiki viel älter als bisher angenommen wurde, denn bereits in alten Sanskrit-Schriften werden das Heilen durch Auflegen der Hände und die Reiki-Symbole erwähnt.

 

Reiki wird traditionell in drei Graden gelehrt:

Der 1. Grad befähigt zum Übertragen der Heilenergie durch das Auflegen der Hände.

Der 2. Grad erhöht das Energie-Niveau sehr stark gegenüber dem 1. Grad und befähigt ausserdem zur Übertragung der Heilenergie über jede Entfernung (Fernheilung, Fernbehandlung), sowie zur Behandlung von Mental-Blockaden, Ängsten usw.

Der 3. Grad erhöht das Energie-Niveau noch einmal sehr stark und gibt ausserdem die Fähigkeit andere Menschen in das Reiki-System einzuführen (Einweihung).

Ausserdem gibt es auch noch die "Lichtgrade" 5 - 8, von einigen auch "Grossmeistergrade" genannt. Ich selbst halte die Bezeichnung "Grossmeister" in Verbindung mit Reiki für absolut unpassend. Assoziiert dieser Titel doch etwas von Macht, und "Macht" ist etwas, was im Zusammenhang mit Reiki keinerlei Bedeutung hat!

 

 

Reiki-Seminare

 

Wer nun solch ein Einweihungs-Seminar, das je nach Vorkenntnissen einen Nachmittag oder ein komplettes Wochenende (1. und 2. Grad) beansprucht, durchlaufen hat, der kann zwar sich selbst und seine Mitmenschen behandeln. Doch sollte Reiki auch regelmässig angewandt werden. Denn wie beim Singen gilt auch hier: ein paar Töne von sich geben kann jeder, aber um ein Caruso oder Pavarotti zu werden bedarf es ständiger Übung. Erst dann kann man zum eigenen und zum Wohl seiner Patienten zum Meister werden.

 

Wie in vielem, so scheiden sich auch bei den Einweihungen die Geister. Seit einigen Jahren bieten einige Reiki-Lehrer auch Ferneinweihungen an. Manche, die sich vermutlich für die "Bewahrer der reinen Linie" halten, sind der Meinung, das funktioniert nicht oder wäre unseriös.

 

Natürlich kann der "Eingeweihte" nicht wissen, ob die Einweihung wirklich stattgefunden hat. Die beste Methode, das rauszufinden ist, einen Versuch zu machen. Die Bezahlung sollte allerdings - wenn's denn seriös zugehen soll - auch davon abhängig gemacht werden, dass eine Bezahlung nur erfolgt, wenn die Einweihung geklappt hat, bzw. Geld zurück bei Nichtfunktionieren.

Wenn Du Dich für eine Ferneinweihung entscheidest, dann gilt folgendes: Wenn Du meinst, es hat nicht funktioniert, dann erfolgt eine kostenlose 2. Einweihung. Wenn auch diese nicht funktioniert hat, dann bekommst Du Dein Geld zurück. Voraussetzung dafür ist, dass Du Dich innerhalb von 14 Tagen meldest und mir mitteilst, dass die Einweihung nicht funktioniert hat. Wenn ich nichts von Dir höre, dann gehe ich davon aus, dass Du zu den 99,9% gehörst, die zufrieden sind, und ich verschicke die Urkunde. Nach dem Versand der Urkunde ist keine Reklamation mehr möglich. Denn: Einweihung machen, Urkunde erhalten und dann reklamieren (hatte ich auch schon) läuft nicht. Ich hoffe, das ist verständlich.

 

 

Ausführliche Unterlagen gehören dazu

 

Wichtig: Die Einweihung in den Meister-/Lehrer-Grad enthält auch die Übergabe der Lehrskripte für die Grade 1 und 2. So dass jeder bei späteren Seminaren die entsprechenden Unterlagen für seine Schüler vorrätig hat (falls er nicht eigene Lehrskripte verfassen möchte). Ausserdem erfolgt auch die Einweihung in das Herz- und das Hals-Chakra-Symbol.

 

Die Preise:

Grad

als Seminar

Ferneinweihung

1. Grad

150,00 Euro

50,00 Euro

2. Grad

150,00 Euro

70,00 Euro

Meister/Lehrer-Grad

500,00 Euro

85,00 Euro

5. + 6. Grad

entfällt

50,00 Euro

7. + 8. Grad

entfällt

50,00 Euro

9. Grad

entfällt

50,00 Euro

10. Grad

entfällt

50,00 Euro

11. Grad

entfällt

50,00 Euro

12. Grad

entfällt

50,00 Euro

13. Grad

entfällt

50,00 Euro

 

 

Die Reiki-Grossmeistergrade / Lichtgrade

 

Die Lichtgrade 5 - 12 wurden von der brasilianischen Reiki-Meisterin Severina da Silva (siehe Inga-Reiki) gechannelt. Nach dem 12. Grad wurde von ihren Geistführern erklärt, dass ihr Auftrag damit abgeschlossen wäre. Somit steht wohl fest, dass aus dieser Quelle keine weiteren Lichtgrade kommen werden. Der 13. Grad wurde von der polnischen Reiki-Lehrerin Roberta Rianad in die Welt gebracht. Das Mantra und Symbol "Dai Hana" bedeutet "Der große Lehrer". Es dient dazu, einen engen Kontakt mit der Reikienergie herzustellen. Es sollte gemacht werden, wenn wir Rat brauchen oder unsere Lebensaufgabe erkennen möchten.


www.esotericon.de - kostenlos Kartenlegen


Impressum